Jetzt 22% knackiger: Endlich nicht mehr /drin/

veröffentlicht am 3. Oktober 2013

Dem ganz besonders findigen Lesen mag es vielleicht schon aufgefallen sein: das seit dem 28. Juli 2008 gepflegte „/drin/“ in der Adresse der Webseite ist nicht mehr da. Nach einer halben Dekade schicken wir die Zeichenfolge endlich in den wohlverdienten Ruhestand.

DPSG Paderborn Drin-URLAbgesehen von der 22%-Ersparnis beim Eintippen der Adresse vereinfacht die Nutzung der kürzeren Pfade nun die Verwaltung des WordPress-Systems ganz erheblich. Galerie- und Fotoadressen sind kürzer, Weiterleitungen von trendigen Kurz-URLs (http://www.dpsg-paderborn.de/rovercamp) sind nun problemlos möglich.

Warum überhaupt/drin?

Ja, warum gab es dann diesen umständlichen Pfad eigentlich? Damals, im Jahre 2007, als die Ur-Version der Webseite abgelöst wurde, gab es noch eine wild gewachsene Vielzahl verschiedener Seiten in verschiedenen Ordner. Es gab zum Beispiel einen Ordner für „woelfinge“, das Baucamp, eine „BK-galerie“ (von der bis heute niemand weiss was das mal gewesen ist) und dergleichen mehr.

Da wir diese Seiten, einige seinerzeit mit viel Zeitaufwand liebevoll erstellt, natürlich nicht einfach zerstören wollten, bauten wir das neue System parallel dazu auf. Nach und nach setze sich das neue System durch und so wanderten die Inhalte der Stufen und Arbeitskreise nach und nach „Auf die Diözesanhomepage“. Der letzte Ordner (eine Bildergalerie vom Rovercamp 2002) ist vor geraumer Zeit schon in die Galerie umgezogen und so stand der Verkürzung nun endlich nichts mehr im Wege.

Sind jetzt alle meine Links kaputt?

HöhleNein, kein Sorge, kein Link ist kaputt. Alle Verweise, die noch auf Inhalte in /drin/ zeigen, funktionieren auch weiterhin.

Ältere Beiträge auf Stammes-, Bezirks-, Bundes und ähnlichen Seiten ändern sich ja nicht automatisch, daher muss die alte Linkstruktur – einschliesslich /drin/ – selbstverständlich weiterhin gepflegt werden. <GEEKMODE>Wir machen das sogar ganz ohne WordPress-BaseURL-Erweiterung, sondern ganz einfach und „flat“ via mod_rewrite mit Suchmaschinen-freundlicher „Moved Permanently“ HTTP-Antwort (^drin/(.*)$ /$1 [R=301,NC,L])</GEEKMODE>.

Du musst also nichts ändern. Ab heute kannst du, für neue Links, aber die neuen, kürzeren Adressen verwenden.

Aber „…“ funktioniert irgendwie nicht richtig ..?

Fehler bei dieser scheinbar kleinen, aber technisch gewaltigen Umstellung, die tatsächlich nahezu jeden Inhalt dieser Seite betrifft, sind naürlich VOLLKOMMEN AUSGESCHLOSSEN. Falls DU also einen Fehler gemacht hast (es MUSS ja an DIR liegen), melde diesen am besten sofort über das flotte Feedback-Formular an die Onlineredaktion / das Webteam.

Wenn dir diese Umstellung gefällt, oder auch nicht, darfst du das naürlich hier in den Kommentaren gerne Kund tun 🙂


Möchtest du einen Kommentar schreiben?