Workshoptag „Kapelle kunterbunt“

veröffentlicht am 9. September 2014

20140909_Beitragsbild_Kapelle_kunterbuntPippi Langstrumpf hat es vorgemacht: in ihrer Villa ist es bunt und fröhlich und auch ein bisschen verrückt…

… die richtige Mischung auch für unsere Kapelle! Da war sich das Vorbereitungsteam sicher!

Beim Workshoptag am 7. September haben sich rund 20 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aller Altersstufen einen ganzen Tag mit der Innengestaltung der neuen Kapelle beschäftigt.
Beim Start morgens in Meschede ging es um viele Fragen: Wie wirkt ein Raum auf mich? Was brauche ich, damit ich mich wohlfühle? Wie gefällt mir das Licht? Wie riechen die Materialien? Wo sitze ich am liebsten? Räume zum Angucken gab`s reichlich. So konnten alle das DPSG-Haus, die Kirche Mariä Himmelfahrt, die Abteikirche Königsmünster sowie die Oase Meschede besichtigen.

Der zweite Teil des Tages fand direkt im Rohbau der Kapelle statt. In den noch drei (noch leeren) Würfeln fanden Workshops zu den drei göttlichen Tugenden Glaube, Liebe und Hoffnung statt – sie bilden das Leitprinzip der Innengestaltung.

Drei Stunden lang wurde mit viel Spaß kreative Ideen zusammengetragen: z.B. ein Sternenhimmel an der Decke, Wandpolster zum Anlehen, ein Weihwasserfall, Sitzbälle statt Stühle, Hängematten, ein Sandkasten für Kerzen, eine Feuerstelle, ein Labyrinth im Boden, eine fest installierte Flaschenpost für mein Gebet und noch vieles, vieles mehr. Alle Ideen werden nun vom Vorbereitungsteam ausgewertet.
Einstimmige Meinung zum Schluss: Wir haben heute viel geschafft! Im Anschluss wurde das Richtfest gefeiert.

Text: Nadine Grewe

Die Bildergalerie vom 7. September 2014: