Rovercamp Anmeldung: Endspurt

veröffentlicht am 17. Juli 2015

Rovercamp 2015 Spacecamp AufnaeherNur noch knapp vier Wochen, dann geht es los. Am 21. August trifft sich die Roverstufe für ein ganzes Wochenende an Bord der sonnigen Rovercamp-Raumstation über Rüthen zum intergalaktischen „Spacecamp – Rover im Orbit„.

Der bisher größte Ansturm auf die Anmeldung in der Geschichte des Camps sorgt zwar für zusätzliche Schichten, überschwere Versorgungsschuttles und die Entscheidung eine Krankenstation (für Notfälle) anzudocken, aber auch für einiges an mitreißender Vorfreude. „Das wird ein sehr, sehr cooles und sehr großes Camp“, meint Marcel aus dem federführenden Rover-DAK, „wir haben da ein paar Spezialitäten geplant, die es auf der Erde so bisher nicht gab.“

Ganz besonders für Neugierde und Vorfreude sorgt die stetig wachsende Liste der Workshop-Angebote von und für Aliens im roverfähigen Alter. Von Tarnraketen über Pfade durch die Schwerelosigkeit bis zum Alienexlexier ist allerhand Seltsames dabei und es scheint sich ein überaus interessantes Treiben auf dem Sonnendeck anzubahnen.

rovercamp2015-spacecamp_rakete-randWer es bisher noch nicht geschafft hat, sich am Camp anzumelden, sei darauf hingewiesen, dass es zwar keinen offiziellen Anmeldeschluss gibt, die Versorgungsshuttles (Frühstück, Aufnäher, Bändchen …) aber mindestens eine Woche vor Campstart in Richtung Raumstation abfliegen werden. Eine Nachlieferung ist aufgrund der zeitseitigen Orbitalverschiebung dann, wie immer, nicht mehr möglich.