„Hier ist alles super…!“

veröffentlicht am 16. Mai 2016

So tönte es am Pfingst-Wochenende, als ich über Westernohe schlenderte und mir Teilnehmende der Bundesversammlung begegneten – und es zauberte mir jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen. Denn tatsächlich war bei uns irgendwie „alles super“.

Ein großes Dankeschön gilt hier vor allem den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die Tag und Nacht mit satter Man- und Frauenpower dafür gesorgt haben, dass sich alle wohl gefühlt haben. Auch dem Team des Jugendhauses gilt unser Dank, waren doch sogar kurzfristige Absprachen irgendwie immer möglich.Bundesversammlung82-S.Humbek-20160507043-0I5A5302
Neben reichlich Party-Action haben wir natürlich auch fleißig getagt. Wie immer kommt daher eine Kurzzusammenfassung der wichtigsten Beschlüsse.

Transparente Finanzen
Ziffer 128 wurde wie folgt geändert: „Für Angelegenheiten, die ihrer Natur nach vertraulich sind, ist die Öffentlichkeit auszuschließen. Das ist insbesondere bei Personalfragen und in der Regel bei Finanzfragen der Fall. In anderen Fällen kann sie ausgeschlossen werden.“ Damit ist die Öffentlichkeit bei Finanzfragen nicht mehr zwingend auszuschließen, man kann dies aber weiterhin tun. Im Zuge dessen wurde die Bundesleitung damit beauftragt, geeignete Methoden für einen transparenten Umgang in Finanzfragen zu erarbeiten und dem Verband zur Verfügung zu stellen.

Stufenzuschnitte
Immer noch heiß diskutiert, nun aber beschlossen: Die Stufen werden „durchlässiger“ und wir besinnen uns wieder stärker auf den Satz „Look at the child“. Das bedeutet, dass man frühestens mit 6 Jahren Wöfling werden kann (Ende spätestens mit 10 Jahren), frühestens mit 9 Jahren Juffi (Ende 13 Jahre), frühestens mit 12 Jahren Pfadi (Ende 16 Jahre) und frühestens mit 15 Jahren Rover (Ende mit 20 Jahren). Gerade die „15“ bei den Rovern sorgt weiterhin für Gesprächsbedarf. Dennoch gilt: Frühestens. Das heißt, dass niemand zwingend mit 15 Rover/Roverin werden muss. Zudem werden zunächst die Ordnungstexte überarbeitet, so dass diese Regelung jetzt noch gar nicht greift.

Unter Wölflingen
In vielen Stämmen gibt es sie: Wichtel, Vorwös, Grüpplis oder wie auch immer die Kinder genannt werden, die noch keine Wölflinge sind, aber eine eigene Gruppe im Stamm haben (ab 4 Jahren). Dies ist nun auf freiwilliger Basis möglich, auch hier erarbeitet die Bundesleitung zunächst ein Konzept.

Leiterinnen- und Leitertreffen

Vormerken: Vom 27. April bis 1. Mai 2018 wird es in Westernohe ein Leiterinnen- und Leitertreffen geben, das im Rahmen des Verbandsentwicklungsprozesses Lilienpflege stattfindet.

Jahresaktionen 2017 und 2018
Die Jahresaktion 2017 lautet „Europa offen, solidarisch und demorkatisch leben“, die Jahresaktion 2018 wird das Thema Spiritualität in den Blick nehmen. Der
Arbeitstitel für ein Leitwort soll sein: „Lebendig. Kraftvoll. Schärfer. (Hebr.
4,12) – Die spirituelle Kraft der DPSG.“

Bundesversammlung 2018

Wir freuen uns, dass die Bundesversammlung 2018 über Fronleichnam (30.5. – 03.06.) in unserer Partnerdiözese Magdeburg stattfinden wird.

Weiterarbeit im Prozess Lilienpflege
Die verschiedenen Elemente, die aktuell im Bericht zur Lilienpflege aufgeführt werden, sollen weiterbearbeitet werden (Stufenzuschnitte und „Leiterinnen und Leiter stärken“). Der Prozess der Lilienpflege endet im Jahr 2018, zur Bundesversammlung 2019 wird ein Abschlussbericht vorgelegt.

Wir sind bunt – Gegen die Drachen unserer Zeit
Die DPSG stellt sich bewusst und öffentlich gegen jede Form von Diskriminierung und Rechtspopulismus, wie sie insbesondere die Partei Alternative für Deutschland (AfD) durch ihre Inhalte propagiert. Alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind aufgerufen, gleich welchen Verbandes, welcher Religionszugehörigkeit oder Herkunft, alle Ehemaligen und alle Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, Position gegen diese gesellschaftliche Entwicklung zu beziehen. Hierunter verstehen wir aktiven, lautstarken und friedlichen Protest.

Für die Region West bin ich erneut für zwei Jahre in den Bundeswahlausschuss gewählt worden.

Alle Anträge findet ihr auf den Seiten des Bundesverbandes im kompletten Wortlaut mit Begrüngung und z.T. weiteren Ergänzungen.

Den Livestream zur Versammlung könnt ihr euch ebenfalls auf der Bundesverbandshomepage noch einmal anhören.

Hier gibt es eine Auswahl von Fotos, die von Sebastian „Jake“ Humbek, Björn Stromberg und mir selbst beigesteuert wurden.