Rochus-Spiecker-Haus

Das Rochus-Spiecker-Haus war viele Jahre lang das große Selbstversorgerhaus der DPSG Diözesanverband Paderborn.

Seit Mitte November 2015 steht es nicht mehr für eine Vermietung an Gruppen zur Verfügung,

da dort 40 minderjährige Flüchtlinge eingezogen sind, die ohne ihre Eltern nach Bielefeld geflohen sind. Die Betreuung der jungen Menschen erfolgt durch die von Laer Stiftung, die schon seit 2011 mit dieser Aufgabe betraut ist.
Das Rochus-Spiecker-Haus geht danach wieder an die katholische Pfarrei St. Elisabeth zurück, die das Gebäude abreißen und auf dem Gelände ein neues Gemeindezentrum bauen wird.

Einen ausführlichen Artikel zur Übergabe des Hauses könnt ihr hier nachlesen.