BDKJ verstärkt Paderborner Referententeam

veröffentlicht am 1. Oktober 2009

holthaus_katrin_kleinfecke_melanie_kleinPADERBORN Der Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ) Diözesanverband Paderborn bekommt Verstärkung. Seit dem 1. Oktober 2009 ergänzen Melanie Fecke und Katrin Holthaus das Referententeam des Dachverbands der katholischen Jugendverbände im Erzbistum Paderborn.
Melanie Fecke, die bislang und auch weiterhin mit einem Stellenumfang von 50 Prozent beim Jugendhaus Hardehausen als pädagogische Mitarbeiterin tätig ist, steht dem BDKJ zukünftig als Referentin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit zur Verfügung. Damit tritt die 28-jährige Paderbornerin die Nachfolge von Magdalena Wecker an. Die diplomierte Pädagogin absolvierte ihr Studium der interkulturellen Pädagogik an der Universität Oldenburg.
Zusätzliche Unterstützung erfährt der BDKJ-Diözesanvorstand auch auf dem Gebiet der Jugendpastoral. Referentin Katrin Holthaus, die bereits das BDKJ-Projekt „Was er euch tut, das sagt!“ ehrenamtlich begleitete, wird ab sofort für jugendpastorale Fragen zuständig sein. Die Arbeitsfelder der 36-jährigen ausgebildeten Grundschullehrerin werden zukünftig unter anderem der Arbeitskreis „Spiritualität“, sowie die diözesane Arbeitsgemeinschaft „Geistliche Leitung“ sein.
Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist der Dachverband der katholischen Jugendverbände. Im Erzbistum Paderborn gehören ihm zehn Mitgliedsverbände und über sie rund 70.000 Kinder und Jugendliche an.


Möchtest du einen Kommentar schreiben?