200 Pfadis werden zur Burgherren und Forschern

veröffentlicht am 24. November 2009

Fahrt ins Grüne 2009 (16)BÜREN Ein Zeichen gegen Rechts haben am Wochenende die Pfadfinder aus dem Erzbistum Paderborn gesetzt. Sie trafen sich zu ihrer jährlichen „Fahrt ins Grüne“, dieses Mal auf der Wewelsburg bei Büren. Unter dem Motto „Grün trifft Braun“ diskutierten die Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren über die Gegenwart und die Vergangenheit des Rechtsextremismus in Deutschland.
Die Fahrt sollte den Jugendlichen vor allem Spaß machen. Hier trafen sie Gleichaltrige aus dem gesamten Erzbistum, mit denen sie – besonders reizvoll – auf nachfolgenden Ausflügen und in Zeltlagern erneut zusammenkommen können. Highlight für die Teilnehmer war der große Gottesdienst mit Diözesankurat Tobias Dirksmeier und die anschließende Party am Samstagabend – bei einer Rekordteilnehmerzahl von 200 Pfadis ein besonderes Erlebnis.
Programmpunkte waren ein Besuch des Kreismuseums der Wewelsburg, Gespräche mit Menschen, die Zeitzeugen betreuen, Information durch den Staatsschutz, Zeichen und Symbole, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, die Vergangenheit (Nazi-Deutschland), welche Mittel Rechtsextreme nutzen und Unterschiede  zwischen Rechts- und Linksextremen…

Einen ausführlichen Bericht gibt es im nächsten Tambuli

Radiobeitrag aus der Nachrichtensendung vom Radio Hochstift:
Wewelsburg Radio Hochstift

Fotos von der Aktion:



  1. Kommentar von Jana Schäfer (24. November 2009, 21:35 Uhr )

    Die Fahrt war richtig geil !
    ich hoffe das wir uns nochmal alle auf einem nachteffen wiedersehen werden !
    Liebe Grüße an alle Jana:)

  2. Kommentar von Jana Schäfer (25. November 2009, 15:31 Uhr )

    Ich such noch den typen der meine handynummer wollte 😀 auf dem achten bild ziemlich in der mitte!
    der soll‘ sich mal bitte melden :)!!!

Möchtest du einen Kommentar schreiben?