Pfadfinden auf dem ÖKT

veröffentlicht am 17. Mai 2010

MÜNCHEN Meditationsjurte und Zeltlager, Friedenslicht und Pfadfindermesse – die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp) boten viel auf dem ökumenischen Kirchentag in München.

Global Spirit auf dem ÖKT
Die neuste Kooperation von missio und DPSG ist bordeaux-rot und so groß wie drei Jurten und konnte auf dem Kirchentag bestaunt werden: Die mobile Zeltkirche Global Spirit (www.global-spirit.net) ist ein Angebot für Jugendliche. In einer Mitmach-Ausstellung können sich die jugendlichen Besucher mit ihrer eigenen Spiritualität auseinandersetzen. Sie lernen dabei Antworten aus der Bibel, aber auch aus anderen Kulturen und Religionen kennen.

Hoher Besuch

Innenminister Thomas de Maizière besuchte am Freitagmorgen den rdp-Stand und sprach mit den Vorsitzenden der Ringe-Verbände. Dabei lobte er das Engagement des Pfadfindertums. Hoher Besuch gab es auch an anderer Stelle bei den Pfadfinderinnen und Pfadfindern: Prominente hielten nämlich die Kurzandachten zum Friedenslicht. Die kleine, aber bekannte Flamme brannte den ganzen ÖKT über in der Krypta der Bürgersaalkirche.

Programm des rdp
Neben viel Information rund um das Thema Pfadfinden in Deutschland luden die Ringe der deutschen Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände natürlich auch ganz pfadfinderisch zum Mitmachen ein. Nach dem Pfadfinden-Motto „Learning by doing“ konnten die Gäste am rdp-Stand ihre technischen, naturwissenschaftlichen und kreativen Fähigkeiten testen.

Text: DPSG Bundesverband
Fotos: Dirk Lankowski

Möchtest du einen Kommentar schreiben?