Nach Verabschiedung ohne Bundeskurat

veröffentlicht am 8. Juni 2010

NEUSS Bei der 74. Bundesversammlung feierte Bundeskurat Guido Hügen OSB mit einem Gottesdienst seinen Abschied. Einen Nachfolger gibt es vorerst nicht.
Wenn der aktuelle Bundeskurat Guido Hügen OSB in wenigen Wochen aus dem Amt scheidet, wird die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) zum ersten Mal in ihrer Geschichte keinen Bundeskuraten haben. Die Bundesversammlung der DPSG fordert daher die Deutsche Bischofskonferenz auf, ihre Verantwortung in der Jugendpastoral nicht zurückzunehmen. Konkret heißt das auch, geeignete Kandidaten freizustellen und das auf allen Ebenen.

Bildungsgerechtigkeit und Ökologie

Weitere Schwerpunktthemen waren Bildungsgerechtigkeit und Ökologie. Kinder und Jugendliche sollen einen freien und gerechten Zugang zu Bildung bekommen. Die DPSG versteht darunter soziale, spirituelle, emotionale, geistige und körperliche Bildung! Daher fordert sie, dass in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die fünf Bildungskategorien als gleichwertig anerkannt werden. Verabschiedet wurde auch das Konzept des Fachbereichs Ökologie. Die DPSG will das Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen für ihre Mit-Welt schärfen.

Scoute Dich!

Vorgestellt wurde auf der Versammlung auch die Image- und Fundraising-Kampagne „Scoute Dich!“. Mit der Kampagne sollen ab Herbst vor allem ehemalige aber auch aktive Pfadfinderinnen und Pfadfinder aufgerufen sich als Pfadfinder zu bekennen und den Verband zu unterstützen.

Studienteil

Der Studienteil stand unter dem Motto „Kultur – Identität – Internationalität“ und lehnte sich so an die Themen der Kulturhauptstadt RUHR.2010 an. Passend dazu führten verschiedene Exkursionen die Delegierten unter anderem zu einem Fanprojekt des Fußballvereins Schalke 04, in eine Moschee, zu einem Gespräch mit einer Teilnehmerin eines Literaturwettbewerbs sowie in den Duisburger Hafen.


Möchtest du einen Kommentar schreiben?