Evelyn Hein erste BFDlerin im Erzbistum Paderborn

veröffentlicht am 7. Juni 2011

Evelyn Hein schaut sich in der Küche des Diözesanzentrums um, wo Hausleitung Gisela Hölscher (r.) und Mitarbeiterin Stefanie Sander die neue Kollegin begrüßen.

PADERBORN/RÜTHEN Evelyn Hein (18) aus Warstein-Sichtigvor hat den ersten Vertrag für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Erzbistum Paderborn unterschrieben. Die Schülerin fängt nach den Sommerferien als BFDlerin am Diözesanzentrum „Eulenspiegel“ der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in Rüthen an. Für die junge Sauerländerin ist der Bundesfreiwilligendienst eine Chance, sich beruflich zu orientieren. „Ich war bereits zum Probearbeiten hier und bin jetzt gespannt auf die Zeit nach den Sommerferien“, erklärt Evelyn Hein. Dann wird sie bei der Bewirtschaftung des Hauses mithelfen, unter anderem in der großen Küche oder bei der Begleitung der Gruppen.

Ein Jahr lang möchte sie die Arbeit im Bildungs- und Jugendhaus sowie auf dem Zeltplatz kennen lernen. „Ich freue mich auf die vielen jungen Leute“, erklärt sie ihre Motivation, schließlich kommen neben den Pfadfindern auch viele andere Jugendgruppen und Schulklassen nach Rüthen. Neben dem festangestellten Personal werden weitere junge Erwachsene Freiwilligendienste in Rüthen leisten und gemeinsam im Pfadfinderhaus wohnen. Der DPSG-Diözesanverband Paderborn ermöglicht neben drei BFD-Plätzen einen Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und zwei Plätze für ein Freiwillige Ökologisches Jahr (FÖJ), dieses ist bereits nach der Haupt- oder Realschule möglich. DPSG-Geschäftsführer Ulrich Weber: „Als Kinder- und Jugendverband möchten wir jungen Menschen die Chance geben, ein Jahr bewusst etwas anderes zu machen und auszuprobieren.“ Die Pfadfinder im Erzbistum begrüßen die vielen Freiwilligendienste, schließlich können sich die jungen Menschen bewusst für einen Dienst entscheiden und müssen nicht mehr der Pflicht des Zivildienstes nachkommen. Interessierte können sich über noch freie Plätze im Diözesanbüro in Paderborn (Tel. 05251/2888400) oder über www.dpsg-paderborn.de informieren.

Im Erzbistum Paderborn werden 350 BFD-Stellen angeboten, diese werden vom Diözesan-Caritasverband im Auftrag des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben verwaltet. Alle früheren Zivi-Dienststellen können zukünftig BFD-Stellen anbieten. Die Internetpräsenz www.caritaszivi.de bietet offene Stellen im Bereich des Bundesfreiwilligendienstes an.


Möchtest du einen Kommentar schreiben?