Verabschiedung von FSJler Julian

veröffentlicht am 13. August 2012

Am 31. Juli hatte FSJler Julian Heese bereits seinen letzten Arbeitstag im Büro. Heute nun verabschiedete er sich mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen von seinen Kolleginnen aus dem Diözesanbüro. Zum Abschied überreichte ihm Elke Kroll stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwei Bücher zum Schmunzeln und einen Reiseführer für Wien. „Den kann ich gut gebrauchen, wenn ich das Friedenslicht abhole!“, sagte Julian. Er sitzt nun ein Jahr lang Susanne Lücking und Kristina Drüke gegenüber und wird auch euch am Telefon mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das ganze Team vom Diözesanbüro wünscht Julian alles Gute für sein Religionspäadogik-Studium und seine Arbeit im Diözesanarbeitskreis der Wölflingsstufe. Seinem Nachfolger wünschen wir einen guten Start in sein FSJ und drücken ihm die Daumen, dass er den von Julian nicht so sehr geliebten Keller nicht zu oft aufsuchen muss…