AG Kapellenbau

Ulrich Weber WebUlrich Weber
Alter 38 Jahre
Beruf: Dipl. Kaufmann
Wohnort: Paderborn
Mitglied seit: 1981

  • Kleine Mitglieds-Chronik:

Mitglied in der DPSG bin ich seit ich Wölfling war, also seit gut 30 Jahren. Ich war Leiter in verschiedenen Stufen des DPSG Stamm Dreis-Tiefenbach. Weiterhin war ich 4 Jahre lang Bezirksreferent Entwicklungsfragen im Bezirk Siegerland-Südsauerland. Seit 1998 bin ich hauptberuflicher Geschäftsführer des DPSG Diözesanverband Paderborn.

  • Warum engagierst Du dich für den Kapellenbau am Eulenspiegel?

Ganz pragmatisch engagiere ich mich für den Kapellenbau, weil alle Baumaßnahmen in meinen Aufgabenbereich als Geschäftsführer fallen. Ich engagiere mich aber auch,weil ich den Bau einer Kapelle am Diözesanzentrum Rüthen für ein gutes Signal für unseren katholischen Kinder- und Jugendverband sehe. Kinder und Jugendliche sind oft auf der Suche nach Gott, werden aber immer weniger von den etablierten Angeboten der Kirchengemeinden angesprochen. Mit dem Bau der Kapelle wollen wir jungen Menschen einen Ort für ihren Glauben, ihr Suchen geben.

  • Warum eine Kapelle am Eulenspiegel?

Das Diözesanzentrum in Rüthen zählt pro Jahr fast 25.000 Übernachtungen. Hier besteht für den Verband die Möglichkeit „Flagge“ zu zeigen und junge Menschen anzusprechen.

  • Wo zeigt sich in der DPSG das christliche Profil?

Es zeigt sich in unserem täglichen solidarischen Handeln. Das kann in der Gruppenstunde vor Ort sein, aber auch bei großen Veranstaltungen und Aktionen. Weiterhin zeigt es sich bei Morgen- und Abendrunden und sicherlich auch der Feier von Gottesdiensten.

Seiten: 1 2 3 4 5 6