Projekt Kapellenbau

Kapellenbau_Projekt_Ansicht_Sueden

Im Jahr 2008 hat die 64. Diözesanversammlung der Pfadfinder im Erzbistum Paderborn den Bau einer Kapelle mit großem Gemeinschaftsraum beschlossen. Die Kapelle bietet Raum zum Gottesdienst feiern und einen großen Gemeinschaftsraum. So  ermöglicht das Vorhaben in innovativer Weise die Verknüpfung von „Stille und Bewegung“, wie es die Diözesan-Baumeisterin Freifrau von Branca erklärt. Gemeinschafts- und Gottesdienstraum können zusammen, aber auch getrennt genutzt werden. Dies ist, was dem DPSG-Diözesanzentrum in Rüthen fehlt. Das Verlangen Kirche und Glaube auf pfadfinderische Art und Weise neu entdecken zu können und zu wollen ist im Verband groß.

 

Kapellenbau_Projekt_SkizzeSo  entstand die  Idee im Nachgang des Wintersturms Kyrill, der 2007 eine große Fläche gegenüber dem Hauptgebäude in Rüthen freigelegt hat. Die DPSG hat das Gelände gekauft und nahe des Diözesanzentrums mit einer Baumpflanzaktion 2009 eine Ausgleichfläche geschaffen. Das Projekt wird durch das Erzbistum Paderborn unterstützt. Ein Großteil der gesamten Finanzierungsumme wird durch Spenden getragen. Zurzeit fehlen noch ca. 78 000 €. Diese werden durch Spenden und Aktionen gesammelt. Unser Ziel ist es, im Herbst 2013 mit dem Bau der Kapelle zu beginnen!