OwnCloud

Anleitung_OwnCloud_Bild001Der Diözesanverband stellt seit Beginn des Jahres 2014 den in Arbeitskreisen, -Gruppen und Teams aktiven Mitgliedern einen Zugang zur Diözesaneigenen OwnCloud-Instanz zur Verfügung.

Die OwnCloud der DPSG Paderborn ist eine Hilfe für die Zusammenarbeit an Medien, Dokumenten und Dateien. Das System ist vergleichbar mit bekannten Diensten wie Dropbox oder OneDrive, bietet darüber hinaus aber eine wesentlich verbesserte Datensicherheit und vor allem die Datenhoheit über alle eingestellten Inhalte. Zusätzlich gibt es Gruppenfunktionen, die es auch geschlossenen Teams und kleinen Gruppen erlauben, miteinander zusammen zu arbeiten.

Aufgemerkt: Ab dem 03.06.2016 ist die OwnCloud nur noch unter der neuen  Adresse https://dvpb.cloud-reservoir.de zu erreichen.

Der Zugang ist ohne zusätzliche Programme mit jedem Webbrowser möglich, es gibt Apps zur Datensynchronisation für praktisch jedes Betriebssystem und die OwnCloud stellt Inhalte auch über das weit verbreitete WebDAV-Protokoll zur Verfügung. Viel Spass 🙂

 

FAQ

Wer kann die OwnCloud nutzen?

Alle Mitglieder der DAKs, FAKs und AGs können für ihre Arbeit die OwnCloud nutzen. Zudem hat der Vorstand einen gemeinsamen Ordner und es können jederzeit projekt- oder aktionsbasierte basierte Ordner angelegt werden.

An wen muss ich mich wenden?

Die OwnCloud, deren Zugänge und Rechte, werden vom DPSG Diözesanbüro betreut.

Wie viel Speicherplatz habe ich?

Jede Gruppe hat erst einmal 5 GB Speicherplatz. Die Daten aus dem Gruppenordner werden, wie bei anderen Anbietern auch, dem „persönlichen Ordner“ hinzugerechnet.

Wie kann ich auf die Daten zugreifen?

Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten auf die Inhalte zuzugreifen.

  • Der OwnCloud-Client, der lokal auf dem PC/Mac/Handy installiert wird und Daten nach Wahl synchronisieren kann
  • Das Webinterface, die Sofort-Verbindung im Browser
  • Das WebDAV-Interface, kann in verschiedenen Systemen für einen komfortablen Zugriff ohne Zwang zur Synchronisation genutzt werden

Zum Beispiel ist eine Verbindung unter Windows direkt über ein Laufwerk möglich. Keine Programme, keine Installation – einfach da (sofern eine Internetverbindung besteht).
An der Kommandozeile (Start->Ausführen->CMD) geht das via

"net use <buchstabe>: https://dvpb.cloud-reservoir.de/remote.php/webdav /user:benutzername passwort /persistent:yes"

Zum Beispiel so:

C:\>net use o: https://dvpb.cloud-reservoir.de/remote.php/webdav /user:horst pass123

Sollte ein Laufwerk noch auf die alte Adresse https://www.as-cloud.de/ verweisen muss dieses zuvor gelöscht werden. Dabei werden keine Daten aus der Cloud entfernt. Der Befehl zum löschen lautet:

"net use <buchstabe> /del"

Ein kleines Beispiel:

C:\>net use o: /del

Wie kann ich mein Kennwort ändern?

Logge dich auf https://dvpb.cloud-reservoir.de mit deinem Namen und deinem Kennwort ein. du kannst oben rechts unter „Profil“ deine Benutzerdaten anpassen.

Ich habe mein Kennwort vergessen!

Das ist schade, aber kein Problem: Wende dich direkt an deinen Ansprechpartner im Büro. Aus Sicherheitsgründen gibt es noch keine „Kennwort vergessen“ Funktion, aber das Büro kann dir jederzeit ein neues Kennwort einrichten.

Wie kann ich meinen OwnCloud Client auf die aktuelle Adresse umstellen?

Eine direkte Adressänderung der verbundenen OwnCloud ist nicht möglich. Sobald die Verbindung zur alten OwnCloud (https://www.as-cloud.de) getrennt wurde, kannst du jedoch die neue OwnCloud (https://dvpb.cloud-reservoir.de/) im selben Verzeichnis nutzen.

Bevor es losgeht solltest du dir anschauen und notieren, in welchem Ordner auf deinem PC die OwnCloud-Daten abgelegt werden. Das geht am einfachsten im OwnCloud Client unter “ … -> Ordner öffnen „. Dort liegen deine synchronisierten Dateien.

owncloud pfad finden

2. Im OwnCloud Client kannst du unter „Benutzerkonto -> Entfernen“ dein Benutzerkonto trennen. Keine Sorge, dabei gehen keine Daten verloren.

owncloud trennen

Anschließend richtest du dein Benutzerkonto nochmal wie in folgender Anleitung ein. Achte darauf, die aktuelle Serveradresse https://dvpb.cloud-reservoir.de anzugeben. Damit du nicht jede Datei noch einmal neu herunterladen musst, solltest du als „Lokalen Ordner“ den zuvor notierten Ordner angeben. Im Regelfall ist das C:\Users\“Dein Benutzername“\OwnCloud.

 

Der OwnCloud-Client

Unter http://owncloud.org/sync-clients/ lädst du dir den entsprechenden Client herunter. Nach der Installation musst du dich nur noch dem Server (https://dvpb.cloud-reservoir.de) verbinden, der dich …

owncloud konto hinzufuegen

… danach nach deinem Benutzernamen und deinem Kennwort fragt. Wenn du diese Daten eingegeben hast …

Anleitung_OwnCloud_Bild003

… kannst du im nächsten Schritt schon einen Ordner auswählen, an den die Daten synchronisiert werden sollen.

Unter dem Punkt „Nutzerkonto“ im Client kannst du nun einen oder mehrere Ordner direkt aus der OwnCloud zum synchronisieren hinzuzufügen:

Anleitung_OwnCloud_Bild005Anleitung_OwnCloud_Bild006

Wenn der Ordner hinzugefügt ist, startet die Kopie sofort automatisch. Speicherst du nun Dinge in diesem Orner ab, werden diese sofort auf alle anderen verbundenen Clients (die eine Berechtigung für diesen Ordner haben) kopiert.

Anleitung_OwnCloud_Bild007

 

Das Webinterface

Das Webinterface startet sofort, wenn du die Adresse https://dvpb.cloud-reservoir.de/ in einem Browser deiner Wahl aufrufst:

Anleitung_OwnCloud_Bild008

Hier gibst du direkt deinen Benutzernamen und dein Kennwort ein. Nach dem Login hast du sofort Zugriff auf deine Ordner:

Anleitung_OwnCloud_Bild009

Unterhalb des Ordners „Shared“ findest du auch deine geteilten Gruppenorder:

Anleitung_OwnCloud_Bild008a

 

Übrigens kannst du hier auch deine persönlichen Daten ändern. Oben rechts unter dem Punkt „Profil“ kannst du deinen Anzeigenamen anpassen, dein Kennwort ändern oder andere Einstellungen machen.

Anleitung_OwnCloud_Bild011

Anleitung_OwnCloud_Bild008a

Viel Spaß beim teilen und arbeiten. Bei Fragen melde dich einfach direkt im Diözesanbüro.