Ideen für Lager & Gruppenstunden

Versucht mit wenig Wasser auszukommen: Holt euch morgens pro Person 2 Eimer Wasser, die für den ganzen Tag reichen müssen (duschen, kochen, waschen, spülen….)

Lebt einen Tag lang ohne Strom!

Für Pfadis/Rover: Die Jugendgruppen in Ghana lesen einmal pro Woche zusammen einen Abschnitt aus der Bibel und diskutieren anschliessend darüber. Probiert es doch auch einfach mal aus!

Roverrunde: Schaut zusammen den Film „Let´s make money“. In diesem Film spielt Ghana eine  Rolle.

Ghanaisches Essen: Wir empfehlen euch, in einem afrikanischen oder indischen Laden (den es in vielen größeren Städten gibt) Kochbananen und Yam-Wurzeln zu kaufen:

  • Wenn die Kochbananen reif sind (gelb und weich), entfernt die Schale, schneidet die Banane in Stücke und frittiert diese, bis sie gold-braun sind.
  • Zu den Bananen könnt ihr eine Beilage aus Bohnen, Tomatenmark und kleinen Zwiebeln in Palmöl machen. Das Gericht heißt dann „redred“.
  • Falls ihr Yam-Wurzeln kauft, könnt ihr sie genauso verarbeiten wie Kartoffeln: Entfernt die Schale, schneidet sie in gleich große Stücke und kocht sie, bis sie sich mit der Gabel einstechen lassen. Dazu könnt ihr zum Beispiel Spiegeleier und Spinat essen, Fleisch oder Salat.
  • Für Fortgeschrittene gibt es eine schwierigere Variante: Zerdrückt oder stampft die weichgekochten Yamstücke. Vermischt sie mit Margarine, ein wenig Milch und Mehl bis ihr gut Klöße formen könnt. Diese könnt ihr dann frittieren und als Beilage essen.