Jahrestreffen 2009

Freunde und Förderer der DPSG im Erzbistum Paderborn e.V.

Protokoll der Mitgliederversammlung am 15. November 2009 im DPSG Diözesanzentrum Rüthen
Teilnehmer/innen: – siehe Liste –

TOP 1 Begrüßung und Regularien

  • Der 1. Vorsitzende Dietmar Vitt begrüßt die anwesenden Vereinsmitglieder und stellt die ordnungsgemäße Einladung fest. Die Versammlung ist beschlussfähig.
    Dietmar Vitt entschuldigt die Vorstandsmitglieder Susanne Skaliks-Weitner und Ulrich Weber.
    Die vom Vorstand vorgelegte Tagesordnung wird um den TOP 7 „Anträge“ ergänzt, TOP 8 ist nunmehr „Verschiedenes“. In dieser Form wird die Tagesordnung einstimmig genehmigt.

TOP 2 Bericht des Vorstandes

  • Dietmar Vitt berichtet über die Arbeit des Vorstandes im vergangenen Jahr. Die Arbeit war sehr konstruktiv und kollegial. Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Diözesanvorstand (vertreten durch Lars Hofnagel bzw. Tobias Dirksmeier) und dem Diözesangeschäftsführer Ulrich Weber ist sehr angenehm.
    Neben der Herausgabe der Mitgliederbriefe und der Vorbereitung des heutigen Jahrestreffens hat sich der Vorstand mit folgenden Themen/ Inhalten beschäftigt:
    – Zum Thema „Zukunftsfähige Finanzierung des Diözesanverbandes“ wurde ein Fachgespräch mit Vertretern des Vereins und der diözesanen Finanzgremien organisiert. In diesem Themenfeld soll weitergearbeitet werden.
    – Der Informationsflyer des Vereins wurde mit Unterstützung von Astrid Wigge überarbeitet und neu aufgelegt. Die Mitglieder werden ermuntert, ihn zur weiteren Werbung von Vereinsmitgliedern zu nutzen.
    – Der Internetauftritt des Vereins ist inhaltlich überarbeitet worden und wird aktuell umgesetzt. Die Freunde und Förderer sind zukünftig über die Internetseiten des Diözesanverbandes und einen eigene Domain (fuf-dpsg-paderborn.de) erreichbar.
    – Zur Unterstützung der Kapelle in Rüthen hat der Vorstand einen Kalender erstellt, der der Versammlung vorgestellt wird. Alle Mitglieder sind aufgerufen, sich intensiv an der Verbreitung des Kalenders zu beteiligen. Dietmar Vitt bedankt sich nochmals ausdrücklich bei Bettina Tannreuther und Ulrich Weber für die Umsetzung des Projektes.

Rückfragen ergeben sich nicht.

TOP 3 Kassenbericht

  • Roswitha Breker teilt einen schriftlichen Bericht zum Jahresabschluss 2008 aus und stellt ihn der Versammlung vor.
    Aus der Versammlung wird angeregt, die Kasse zukünftig durch Kassenprüfer aus den Reihen des Vereins prüfen zu lassen, da sich das Finanzvolumen doch deutlich erhöht hat. Die Versammlung stimmt dieser Anregung zu und ergänzt die Tagesordnung der heutigen Sitzung um den TOP 8 „Wahl der Kassenprüfer“ einstimmig. Der TOP „Verschiedenes“ ist nunmehr TOP 9.

TOP 4 Entlastung des Vorstandes

  • Günther Anhalt stellt den Antrag, den Vorstand zu entlasten. Bei Enthaltung der Betroffenen stimmt die Versammlung der Entlastung einstimmig zu.

TOP 5 Etat 2010

  • Roswitha Breker stellt den Etatentwurf für das Jahr 2010 vor.
    Aus der Versammlung wird angeregt, um der zeitnahem Mittelverwendung zu genügen, eine Rückstellung für den Kapellenbau zu tätigen. Der Vorstand wird einstimmig aufgefordert dies mit dem Jahresabschluss 2009 umzusetzen.

TOP 6 Wahlen zum Vorstand

  • Da alle Positionen im Vorstand neu zu wählen sind, wird Friedhelm Wolf einstimmig zum Wahlleiter der Wahl des 1. Vorsitzenden bestimmt. Er dankt zunächst dem scheidenden Vorstand für seine Arbeit.
    Aus der Versammlung wird Dietmar Vitt vorgeschlagen. Dietmar wird bei eigener Enthaltung einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an.
    Anschließend übernimmt er wieder die Versammlungsleitung.
  • Die Versammlung wählt einstimmig bei Enthaltung des Betroffenen Hans-Georg Hunstig zum stellvertretenden Vorsitzenden. Hans-Georg nimmt die Wahl an.
  • Die Versammlung wählt einstimmig Susanne Skaliks-Weitner zur stellvertretenden Vorsitzenden. Susanne hatte im Vorfeld ihre Bereitschaft zur Kandidatur und zur Annahme der Wahl erklärt.
  • Die Versammlung wählt einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen Roswitha Breker zur Kassiererin. Roswitha nimmt die Wahl an.

TOP 7 Anträge

  • Auf Anregung von Andreas Neuser hat Hans-Georg Hunstig folgenden Antrag formuliert und legt ihn der Versammlung zur Abstimmung vor:
  • “Bei unserem Jahrestreffen der Freunde und Förderer der DPSG im Erzbistum Paderborn am 15.11.2009 in Rüthen haben wir die aktuellen Pläne des DPSG-Diözesanverbandes für eine Kapelle mit großem Interesse aufgenommen. Diese soll auf dem Gelände des DPSG-Diözesanzentrums in Rüthen errichtet werden.
  • Wir ermuntern die DPSG ausdrücklich zur Umsetzung dieses Vorhabens und möchten selbst einen kräftigen finanziellen Beitrag für diese Kapelle erbringen. Wir rufen alle Freunde und ehemaligen Mitglieder der DPSG ebenfalls zur Unterstützung auf. So hoffen wir, dass die DPSG mit der Kapelle ein pfadfinderisches Zeichen in Kirche und Gesellschaft setzen kann. Sie ist ein Beispiel für eine lebendige Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen – für eine junge Kirche auf dem Weg.”
  • Der Antrag wird zur Abstimmung gestellt und einstimmig angenommen.

TOP 8 Wahl der Kassenprüfer

  • Aus der Versammlung werden Günther Anhalt, Christoph Gehrmann und Wilhelm Langhorst
    als Kassenprüfer für das Jahr 2009 vorgeschlagen. Die drei Kandidaten werden einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt und nehmen die Wahl an.

TOP 9 Verschiedenes

  • Hans-Georg Hunstig bittet um Vorschläge für einen interessanten Tagungsort für die Versammlung 2010. Es wird das Kloster Oelinghausen vorgeschlagen. Weite Vorschläge sind an den Vorstand zu richten.
  • Dietmar Vitt schließt die Versammlung, wünscht eine gute Heimreise und erinnert an den intensiven Kalenderverkauf.

Siegen, 18.11.2009 Dietmar Vitt