ZOOM4Ju Open Air – ZOOM wird manchmal anders

Eine weitläufige Wiesenfläche und strahlend blauer Himmel, im Vordergrund ein durchgestrichenes "Rasen betreten verboten"-Schild.

ZOOM4Ju Open Air – Die Veranstaltung im DV Paderborn für Juffis UND Leiter

Datum und Ort: 11. – 13.10.2013 in Rüthen

ZOOM wird manchmal anders. In Zukunft werden wir im Wechsel mit dem reinen LeiterZOOM ein Zoom4Ju für Leiter und Juffis anbieten. Drei Tage Austausch, Fortbildung und Spaß mit Juffis und ihren Leitern.

Anmeldung

Hier gehts zur Anmeldung.

Newsletter

Um keine Neuigkeiten zur Aktion zu verpassen, kannst Du Dich hier für den Newsletter anmelden. Du bekommst dann alle Informationen (Preis, Ort, Was genau passiert da?, …) brühwarm nach Hause.

 FAQ

  • Zoom4Ju „Open Air – Betreten der Rasenfläche verboten
    Ah, ja, und was ist das?Das ist die neue Wochenendfahrt für Juffis und ihre Leiter der Diözese Paderborn. Hierzu sind eben alle Juffis und ihre Leiter aus der Diözese eingeladen. Organisiert wird der Tag von eurem Juffi-DAK (Diözesanarbeitskreis der Jungpfadfinderstufe)
  • Was soll das?
    Zoom4Ju bietet euch die Chance andere Juffis und ihre Trupps näher kennenzulernen und euch stärker zu vernetzen. Ihr werdet viele neue Leute kennenlernen, die so ähnlich ticken, wie ihr. Vielleicht findet ihr sogar einen Partnertrupp, mit dem ihr hinterher gemeinsame Aktionen startet.
  • Und was passiert jetzt da beim Zoom4Ju?
    Ihr wolltet immer schon mal verschiedenste Workshops machen, mit vielen Leuten ein Riesenspiel spielen, habt Bock auf ein großes Campfire… Nicht zu vergessen die Abschlussmottoparty am Samstagabend? Wolltet immer schonmal ein gemeinsames Wochenende mit anderen Juffitrupps verbringen und eure pfadfinderischen Fähigkeiten ausbauen? Dann seit ihr hier total richtig!! Ihr könnt euch in den unterschiedlichsten Aktionen austoben und am Ende wartet auch noch eine große Flugcompetition, bei dem euer Trupp gegen die anderen Trupps antritt! Hier könnt ihr zeigen, wie viel Juffi in euch steckt!!
  • Was für eine Flugcompetition?
    Infos dafür findet ihr hier
  • Wo findet es statt?
    Im Diözesanzentrum Rüthen am Eulenspiegel (http://www.dioezesanzentrum-ruethen.de)
  • Wann findet es statt?
    11.10.2013, ca. 18:00 Uhr bis 13.10.2013, ca.13:00 Uhr
  • Wo schlafen wir?
    Ihr schlaft im Haus in Rüthen, könnt aber auch im Zelt schlafen.
    Wenn ihr im Zelt schlafen wollt, bedenkt, dass euer Trupp bei jedem Wind und Wetter (im Oktober) draußen ist (Programm ist auch draußen) und zusehen muss, dass andere Trupps im Haus schlafen. Dafür ist der Teilnehmerbetrag aber auch etwas günstiger ;o).
  • Wo wir beim Teilnehmerbetrag sind: Was kostet der Spaß?
    Hausschläfer bezahlen 29,50 € pro Person
    Zeltschläfer bezahlen 25,50 € pro Person
    Beide Gruppen werden vollverpflegt!
    Hausschläfer denken bitte an Bettwäsche, Zeltschläfer denken an ihr Zeltmaterial, Isomatte, Schlafsack und co.
  • Muss auch noch etwas anderes mitgebracht werden?
    • Ja: pro angefangene 10 angemeldete Jungpfadfinder müssen eure Leiter einen Workshop mitbringen. Die konkreten Infos dazu findet ihr hier
    • das Flugobjekt
    • Verkleidung für euch am Samstagabend, nähere Infos folgen noch
  • Was haben unsere Leiter von der Veranstaltung?
    Zum einen lernt ihr neue Leiter und ihre Juffis kennen und könnt euch da informell austauschen. Zum anderen werdet ihr die Möglichkeit haben eure Leitungsfähigkeiten auszubauen, indem ihr Leiterworkshops besuchen könnt. Nähere Infos folgen auch noch.
  • Super!! Und wie kann ich mich (und meinen Trupp) jetzt anmelden?
    Bis zum 01.09.2013 hier
  • Und wenn ich doch noch mehr Fragen hab?
    Kein Problem. Stellt uns Fragen unter jungpfadfinder@dpsg-paderborn.de

Flugcompetition

  • Startkategorien
    • Es wird ermittelt, welches Flugobjekt die größte Distanz zurückgelegt hat.
    • Es wird ermittelt, welches Flugobjekt die längste Zeit selbstständig in der Luft verweilt.
    • Designpreis
      Neben den beiden Startkategorien wird das Design ebenfalls einer Wertung unterzogen.
  • Jede Sippe (ggf. Trupp) darf nur mit einem Flugobjekt ins Rennen gehen.
  • Als Antriebsenergie darf nur die Energie eines (handelsüblichen) Einmachgummiringes (Innendurchmesser 94 mm) dienen.
  • Energie, die in dem Gummi gespeichert werden kann, darf in jede beliebige andere Energieform gewandelt und gespeichert werden.
  • Flugobjekte mit mehreren Gummis oder Gummis einer falschen Größe werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.
  • Sekundäre Energiequellen einschließlich der Solar-, Kern-, Wind- oder Wasserenergie sind wie immer untersagt.
  • Der Einsatz lebendiger Tiere auf dem Flugobjekt ist untersagt.
  • Das Flugobjekt darf von der Hand aus gestartet, insbesondere auch abgeworfen werden.
  • Nach dem Start darf das Flugobjekt nicht mehr berührt, geführt oder ferngesteuert beeinflusst werden.
  • In begründeten Einzelfällen entscheidet die Jury über einen zweiten Startversuch.
  • Das Flugobjekt muss sich von einer Wiese unterscheiden lassen können und nach dem Wettbewerb wieder eingesammelt werden können.

Nichtbeachtung einzelner Regeln führen zur Disqualifikation und damit zu einem Ausscheiden aus dem Wettbewerb. Die unabhängige Jury entscheidet darüber.

Unsportliches oder nicht pfadfinderisches Verhalten kann ebenfalls zu einer Disqualifikation führen.