Verdelympix 2011

 

Dieses Jahr stand die Fahrt ins Grüne ganz unter dem Thema „Verdelympix“.

Vom 18. bis 20.11.2011 trafen sich 170 Jugendliche und ihre Leiter im Feriendorf in der Sportschule Hachen um gemeinsam sportlich aktiv zu werden, neue Sportarten auszuprobieren, sich gegenseitig kennen zu lernen und Spaß zu haben.

Nach dem Beziehen der Bungalows gab es zum Einstieg der dreitägigen Veranstaltung Freitagabend in guter alter Tradition wieder den „Grünen Teppich“, auf dem sich alle Trupps sportlich und mit ihrer eigenen „Nationalhymne“ vorgestellt haben. Trotz kleinerer technischer Pannen konnten die Verdelympix mit Entzündung des olympischen Feuers im Anschluss eröffnet werden.

Der zweite Tag stand ganz unter dem Motto „Dabei sein ist alles“. Mit Telegym wärmten sich alle Teilnehmer in der Morgenrunde auf, eh sie den Tag über in zwei Workshopeinheiten die verschiedensten verdelympischen Disziplinen ausprobieren konnten. Bei Wasserball, Jugger, Blindenfußball, Futsal, Erlebnispädagogik, Fairtrade – Fairfashion, Klettern, Selbstverteidigung, Ringen, Fitnesstraining, Rugby oder Geocaching konnten sich die Pfadis und Leiter erproben.

Abends hat Diözesankurat Tobias Dirksmeier mit allen Teilnehmern Gottesdienst gefeiert, in dem auch die Ergebnisse vom Spiel Dortmund gegen Bayern nicht fehlten.

Im Anschluss sorgte der DJ der Sportschule für gute Stimmung und durchgeschmörgelte Boxen bei der Party.

Sonntag Vormittag sammelten die Teilnehmer in Kleingruppen beim „Ironscoutchen“ an verschiedenen Stationen Punkte, so dass die Kanutengruppe sich hinterher bei der Siegerehrung über eine kleine Negerkussschlacht freuen konnte.

Im Anschluss an die Reflektion endeten dann auch schon die Verdelympix.

Für das nächste Jahr können sich alle schon das dritte Novemberwochenende (16. – 18.11.2012) merken, wenn es wieder heißt „Fahrt ins Grüne“.