Anmeldung – Campstaff

Der Rovercamp Campstaff ist (manchmal) ein harter Job. Manche behaupten, einer der härtesten – überleg dir ob du hier richtig bist ;-) Rovercamp steht für herausragende Inhalte, geile Rover-Angebote, richtig fette Parties, hunderte Rover wie Leiter – aber auch für einen hohen Anspruch an Kompetenz, Durchhaltevermögen, Stressresistenz und Einsatzbereitschaft an den Campstaff. Und das auch noch ehrenamtlich. Rovercamp ist für uns halt kein Kindergeburtstag. Okay, manchmal schon, zwischendurch. Aber du weißt was wir meinen.
Dieser Anspruch beginnt auch genau hier. Du musst alle diese Dokumente einreichen, bevor wir dich auf die Campstaff-Liste schreiben dürfen. Immerhin reicht eine qualitativ brauchbare digitale Einsendung aus.

Campstaffs die geilsten und wichtigsten Leute der Welt.

Wir benötigen von dir

  1. Upload: Einwilligung Bildrechte Wir erwarten das du auf Bildern in allen Medien zu sehen sein darfst und dort selbstverständlich ein gutes Beispiel pfadfinderischen Rover- und Campstaffdaseins abgibst. Campstaffs sind zwar traditionell wenige, aber sehr präsent und wir wollen dein Gesicht, egal wie häßlich, nicht aus jedem Bild herausmanipulieren müssen.
  2. Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis oder Upload: Bestätigung über die Eintragsfreiheit

    – Das Zeugnis kannst du vertraulich (im Original! Kein Scan/Foto!!) den Bildungsreferentinnen im Diözesanbüro vorlegen oder zusenden. Dein Original wird dir natürlich zurückgeschickt, oder auf Wunsch ans Bundesamt zugestellt (für die Eintragung in die NaMi).
    – Die Vorlage und Eintragsfreiheit Führungszeignisses (Scan okay) können dein StaVo, Verband, Verein, Arbeitgeber, BDKJ … bestätigen. Die Bestätigung aus NAMI zum Beispiel reicht aus. Einfach PDF oder Bild hochladen.
  3. Upload: Anerkennung des Verhaltenskodex des Diözesanverbandes Paderborn. Du findest den Verhaltendkodex hier und wir erwarten, dass du diesen kennst und dich stets daran orientierst. Du musst nur diese Anerkennung vorlegen, nicht den ganzen Verhaltenscodex.
  4. Upload: Nachweis deiner Präventionsschulung Der Tageskurs „Kinder schützen“ oder eine zum Campstart gültige „Auffrischung“ ist für alle Leitenden und Helfenden im Diözesanverband verbindlich. Die Schulung muss aber nicht im DV Paderborn durchgeführt worden sein; es reicht die Bestätigung eines Trägers.
  5. Eniges an Zeit. Die Anreise zu Donnerstagabend ist Quasi-Pflicht, denn Abends und Freitagmorgen passiert der gesammte Aufbau und die konkrete Umsetzung der Planung. Wenn du erst am Freitag kannst, sprich das bitte mit deinen Ansprechpartnern ab. Du kannst auch schon am Mittwochabend anreisen, wir sind da und du wirst gerne auch mitverpflegt.

Anmeldung






    Ich brauche Essen und/oder einen Schlafplatz im Haus:

    Die Schlafplatzverteilung findet Vor-Ort statt. Wir versuchen allen Wüsnchen gerecht zu werden, in Ausnahmefällen kann es aber vorkommen das es gemischt-geschlechtliche Zimmer geben muss. Das ist für mich okay so.





    Hier KEIN Führungszeugnis hochladen!! NUR die Bestätigung (oder den Haken setzen)