Neue Zivis in Rüthen

veröffentlicht am 13. September 2010

RÜTHEN Drei neue Zivildienstleistende haben ihr Stellen im Diözesanzentrum „Eulenspiegel“ bei Rüthen angetreten. Mit einem kurzen Artikel wollen sie sich vorstellen.Hallo Pfadfinderinnen und Pfadfinder,

wir sind Matthias, Carsten und Julian und seit dem 1.7. bzw. 1.8. Zivis im Diözesanzentrum Rüthen. Bevor wir zum Zivildienst an den Eulenspiegel gekommen sind, haben wir alle unser Abitur gemacht und sind zurzeit 19 Jahre alt. Weil alle drei in der nahen Umgebung von Rüthen wohnen, fiel die Wahl der Zivildienststelle schnell auf das DPSG Diözesanzentrum.

Dass hier so viel los ist, wusste vorher jedoch keiner von uns. Nach etwa einem Monat im Dienst haben wir schon viele Leute kennen gelernt und so manche Erfahrung gemacht. Besonders durch die gute Atmosphäre macht die Arbeit ziemlich viel Spaß.

Hier am Eulenspiegel sind wir entweder als Hausmeister im Einsatz oder helfen in der Küche. Außerdem kümmern wir uns um an- und abreisende Gruppen im Haus und auf dem Zeltplatz, was immer wieder Überraschungen birgt.

Wenn wir unsere Zeit gerade nicht bei der Arbeit verbringen, spielen wir gerne Fußball, wobei wir uns auch schon vor unserem gemeinsamen Zivildienst kennen gelernt haben.

Wir müssen zwar nur noch sechs Monate ableisten, freuen uns aber trotzdem auf mindestens fünf weitere im Diözesanzentrum am Eulenspiegel und auf viele neue Leute.

Matthias, Carsten und Julian.


Möchtest du einen Kommentar schreiben?