Zugverbindungen, Hinweise und Muster-PM online

veröffentlicht am 1. Dezember 2011

DORTMUND  Das Friedenslicht aus Betlehem wird am 3. Adventsonntag, 11. Dezember, in der St. Reinoldi-Kirche ausgesendet. Der ökumenische Aussendungsgottesdienst für die katholische Kirche im Erzbistum Paderborn und die Evangelische Kirche von Westfalen beginnt um 15 Uhr.  Der diesjährige Leitgedanke möchte noch mehr als sonst dazu ermutigen, die kleine Flamme aus Betlehem an möglichst viele Menschen weiter zu reichen: „Licht verbindet Völker“. Bis zu 1000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus allen Regionen des Erzbistums Paderborn und der Evangelischen Kirche von Westfalen werden beim Aussendungsgottesdienst in Dortmund erwartet.

In einem gemeinsamen Einladungsschreiben rufen der Diözesankurat der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, Tobias Dirksmeier, der evangelische Landesjugendpfarrer Udo Bußmann, Annette Schulz für die Pfadfinderinnenschaft St. Geog und Eva Will für den Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Westfalen zur Teilnahme an der diesjährigen Aktion auf. Darin heißt es: „Wir laden Sie ein das Licht in Empfang zu nehmen, um es dorthin tragen zu können, wo Sie alltäglich leben, arbeiten und anderen Menschen begegnen. So kann an ganz vielen Orten ein Schimmer des Friedens erfahrbar werden, auf den wir Menschen in der Weihnachtszeit besonders hoffen.“

1986 entstand im oberösterreichischen Landesstudio des Österreichischen Rundfunks (ORF) die Idee, die mittlerweile eine Lichtspur durch ganz Europa gezogen hat: Ein Licht aus Betlehem soll als Botschafter des Friedens durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden. Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Das Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnert an die weihnachtliche Botschaft und an den Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.

 Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent. Insbesondere die Pfadfinderinnen und Pfadfinder haben sich des Friedenslichtes angenommen und sorgen dafür, dass es in den meisten europäischen Ländern verbreitet wird und sogar seinen Weg in die USA und in Länder Südamerikas gefunden hat.

 Foto: RDP/RdP

Informationen:

Hier stellt der Diözesanverband alle Informationen zu Bahnverbindungen, Sicherheitshinweisen und Musterpressemitteilungen zur Verfügung. Wichtiger Hinweis:  Borussia Dortmund spielt um 15:30 Uhr im Signal Iduna Park gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die Züge werden voll sein.

Do_Bielefeld_Minden, Do_Bochum, Do_Brilon, Do_Detmold, Do_Hoexter, Do_Iserlohn, Do_Luenen, Do_Schwelm, Do_Siegen

Merkblatt_Friendenslicht_DB_2011

Muster-PM-Friedenslicht2011-NRW


Möchtest du einen Kommentar schreiben?