Fische und Soziale Netze

veröffentlicht am 28. September 2012

Die Onlineredaktion der Diözese macht ernst. Wir sind dabei herauszufinden, wie ihr euch die Kommunikation und Interaktion mit den Diözesanorganen über das Netz vorstellt und wie wir dabei helfen können. Doch zuerst der Fisch.

Das erste persönliche Treffen seit langer Zeit – die meisten Dinge erledigt die Onlineredaktion natürlich online – fand in dieser Woche statt. Eingeladen hatte Anna Werner, die neben der Vorstandstätigkeit auch selber in der Onlineredaktion kräftig mitmischt. Die Themen Webseite, Newsletter und Präsenz in Facebook, Twitter und Co. sind mittlerweile so wichtig, das diese nun fast unmittelbar von dort betreut werden.

In diesem speziellen Fall nicht nur die Themen, sondern vor allem auch das Onlineteam selbst: Die Anna hat höchstselbst gekocht und dafür gesorgt das kein Magenknurren die Denkmaschine störte. Es gab ganz frische „Whiskey“ Scholle und Forelle an Salat und leckerem Baguette. „Müssen wir jetzt wirklich noch arbeiten?“ lautete einer der scherzhaft gemeinten Kommentare in die Runde nach der leckeren Verkostung. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank von dem versammelten Team an Frau Vorstand Anna 🙂

Zu denken gab es dann doch auch so einiges. Zwischenzeitlich hat sich beispielsweise herausgestellt, das gute 20% aller „neuen“ Besuchern dieser Webseite von Facebook aus vorbeikommen. Stark im Trend nach Zahlen liegen nun offenbar auch mobile Geräte (Handys und Tablets), für die Inhalte voraussichtlich bald besser aufbereitet werden. Für ersteres gibt es nun sogar eine Facebook-Beauftragte, die eure Anregungen, Wünsche und Frage dort direkt beantwortet. Ähnliches geschieht auch bei Twitter, wo der Stream der Diözese bald nicht mehr einfach Neuerscheinungen „durchreichen“ wird, sondern echte persönliche Kommunikation stattfinden kann. Der Mann der Tat heißt hier Moritz und wird versuchen vom Büro aus die Übersicht zu behalten – nehmt das ruhig in Anspruch. Dem Konzept tragen wir auch auf diesen Webseiten Rechnung, so lassen sich nun Tweets sehr schnell in Artikel und Seiten einbinden:

Das gilt natürlich nicht nur für die Onlineredaktion, sondern für alle fleißigen Arbeitskreise. Alle Nutzer mit Zugang zu diesen Webseiten können nun durch einfaches Einfügen der URL (z.B. https://twitter.com/DPSG_Paderborn/status/160329885485760513) Inhalte so wie oben zu sehen anzeigen. Youtube-Clips, Vimeo-Filme und viele andere Quellen sozialer Interaktivität sind auch dabei; wie im normalen Scoutleben zählt nun auch besonders die Vernetzung.

Viele der technischen Neuerungen werden auch schon rege genutzt, darunter das nagelneue Newsletter-Archiv, die verschiedenen Online-Anmeldeformulare und vor allem auch die Bildergalerie.

Wir freuen uns besonders über Feedback, gute Ideen, Hinweise und Vorschläge; für alles was euch online bewegt hat die Onlineredaktion ein offenes Ohr. Dazu wünschen wir euch viel Spaß beim Ausprobieren der Neuigkeiten – gut Pfad und ein entspanntes Wochenende wünscht

Das Team der Onlineredaktion

 


  1. Kommentar von Anna (29. September 2012, 14:13 Uhr )

    Ich möchte betonen, dass auf dem Tisch kein Alkohol steht! Es handelt sich vielmehr um eine Kölner Fassbrause!

  2. Kommentar von Anna (29. September 2012, 17:10 Uhr )

    Hunger bekommen? Einfach nachkochen (für 4 Personen): 4 Forellenfilets mit Whiskey bestreichen und 2 Minuten von jeder Seite in der Pfanne anbraten. Für die Salatsoße 150 g saure Sahne mit 2 EL Olivenöl, 2 TL Weißweinessig, 30 g frisch geriebenem Parmesan, 1/2 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und etwas Zapernflüssigkeit mit dem Stabmixer zu einer cremigen Masse verrühren. Salat mit roten Zwiebelringen, Kapern und der Soße auf einem Teller anrichten, die Forelle mit auf den Teller geben. Dazu passt Baguette. Für den Nachtisch einen frischen Ananasring auf einen Teller legen und mit Honig beträufeln. In die Mitte eine Kugel Vanilleeis geben, mit Schokoladensoße und Pinienkernen dekorieren. Wer dann noch Hunger hat, gönnt sich noch ein Stück Apfelkuchen, das Rezept gibt es hier: http://anna.renrew.de/2012/09/29/apfelkuchen/

Möchtest du einen Kommentar schreiben?