25. World Scout Jamboree in Korea 2023

veröffentlicht am 3. Mai 2022

Im nächsten Jahr steht endlich wieder ein Jamboree an. Nach einiger Zeit Pause wird das Weltpfadfindertreffen der WOSM in SaeManGeum, Jeollabuk-do in Korea stattfinden. In diesen Beiträgen erzählen Teilnehmde aus dem Diözesanverband Paderborn was da so abgeht und was im Moment schon passiert.

Das größte Zeltlager der Welt

Mehr als 40.000 Pfadfinder aus 174 Länden nehmen an einem Jamboree teil. Jedes Land hat ein „Kontingent“ an Teilnehmendenplätzen, die die jeweilige Kontingentsleitung „füllt“.

Zum 25. World Scout Jamboree fährt das „German Contingent“ und vertritt „Pfadfinden in Deutschland“ vor der ganzen Welt. Das deutsche Kontingent ist nun vollständig und mit über 2200 Teilnehmenden und 250 deutschen IST das größte das je ein Übersee-Jamboree besucht hat. Außerdem stellen wir damit eines der größten Kontingente auf dem WSJ23 – überhaupt.

In Deutschland gibt es fünf Pfadfinderinnenverbände, die sich zum Ring deutscher Pfadfinderinnenverbände (rdp) zusammen geschlossen haben. Das Kontingent besteht aus Teilnehmenden aller Verbände, also aus DPSG, VCP, BMPPD und BDP.

Zum Kontingent gehören die Kontingentsleitung (HOC), die erweiterte Kontingentsleitung (CMT) und das Kontingentsteam (CMT), die sich vor allem um die Organisation und den Ablauf für die deutschen Teilnehmenden kümmern. Den Großteil des deutschen Kontingents machen die „Units“ mit den Teilnehmenden und Unitleitungen aus, sowie dem Helferteam im „International Service Team“ (IST). Letzte bezeichnet sich selbst gerne als IHT (International Hero Team) oder auch „The Minions“ 💪

IST oder auch die „krassesten Helden“

Björn als IST auf dem WSJ 2019 in den USA
Björn vom rover DAK und IST mates aus Korea,Polen und den USA

Es geht hier viel um IST, denn dieser Bericht wir von Björn geschrieben, der auch als IST dabei sein wird. Also wenn ihr mehr Input habt, liebe Units, immer her damit! Selbstverständlich verherrlichen wir hier unseren IST-Job, denn wir zahlen schliesslich richtig viel Geld dafür, auf einem WSJ arbeiten zu dürfen. Wenn alles glattgeht (was es nicht immer tut ..) auch „nur“ 8 Stunden pro Tag und alle drei Tage ein „Day off“.

Die Mitgliederinnen des „International Service Team“ oder kurz IST sind die Möglichmacherinnen am Jamboree. Sie bauen alles auf, ab, um, erstellen Programm, trennen Müll, Fotografieren, reparieren Dinge, versorgen und halten grundsätzlich alles am Laufen. Praktisch der unermüdliche Campstaff des größten Lagers der Welt.

Das IST setzt sich daher auch aus vielen Tausend erwachsenen Pfadfindern zusammen. Sie kommen aus der ganzen Welt und sind die „Gestalterinnen und Anpacker“ am Platz. Bunt und vollkommen international gibt es hier in den Teams immer die eine oder andere Hürde. Sei es eine gemeinsame Sprache, andere Vorstellungen oder grundlegende Unterschiede in der Kultur.

Zu viele Pfadfinder für ein gemeinsames Vortreffen?

Traditionell treffen sich die Kontingents-IST natürlich vor beginn der Vorläger und Vortreffen, um sich kennen zu lernen und Inhalte vorzubereiten.

Es treffen sich auch alle „Deutschen“ für eine gemeinsame Einstimmung. Bei knapp 2500 Pfadfindern bei einem solchen Event wird die „Standartlogistik“ aus dem Stammes-, Bezirks oder auch dem einen oder anderen Bundeslager locker übertroffen.

Doch so weit sind wir noch nich, erstmal kommen die „kleinen“ Vortreffen der Units und Gruppen.

Bei über 250 IST queer aus Deutschland ist das aber nicht so einfach: Es gibt gar nicht viele (bezahlbare) Jugendherbergen, die überhaupt so viele Plätze bieten können. Zelten entfällt, weil wir ja methodisch und Programmatisch arbeiten wollen. Daher hat das CMT die IST-Gruppe einfach in „Nord“ und „Süd“ unterteilt – pragmatisch wie wir sind, nach dem „Aldi-Äquator“. Kannst du einen Aldi-Nord sehen, fährst du zum Nord-Treffen, siehst du Aldi-Süd, fährst du nach Bayern.

Die IST-VBs sind grade gewesen, hier sind ein paar Eindrücke von beiden Treffen.

Mehr vom Jamboree?

Möchtet ihr mehr wissen, oder interessiert das Jamboree niemanden? Wisst ihr warum wir blaue (meint „Petrolfarbene“) Kluften tragen?

Schreib in die Kommentare – wir wollen mit dem WSJ sicher niemandem auf die Nerven gehen 😅


Möchtest du einen Kommentar schreiben?