Öko-Euro

Artikelbild_Geld_Talente_77DV

Hier sind sie auch schon, die ersten Informationen über den ÖKO-EURO Zuschuss zu Sommerlagern vom Diözesanverband Paderborn.

Was ist der Öko-Euro?

  • Der Öko-Euro ist ein neuer Zuschuss, der im Diözesanverband Paderborn erstmals in 2015 verteilt wird. Der Zuschuss wird erst genehmigt, wenn das Sommerlager ökologisch und nachhaltig durchgeführt wurde.

Warum gibt es den Öko-Euro?

  • „Als Pfadfinder lebe ich einfach und umweltbewusst“. Dieses Pfadfindergesetz möchten wir als Pfadfinder in unserem Diözesanverband leben und jeden Pfadfinder ebenfalls dazu motivieren – und hiermit soll das Engagement gefördert werden.

Wie hoch ist der Zuschuss?

  • Der Zuschuss beträgt genau einen Euro pro Tag und Teilnehmer.

Wie sieht ein ökologisches Lager aus?

  • Ein ökologisches Sommerlager ist z.B. daran zu erkennen, dass nur sehr wenig Müll erzeugt wird, dass die Anreise mit öffentlichen Verkehsmitteln stattgefunden hat, dass Nahrungsmittel (vor allem Fleisch) aus lokaler Erzeugung und artgerechter Tierhaltung stammt.

Wie finde ich Bioläden und lokale Erzeuger nahe meines Zeltplatzes?

  • Wir haben für euch eine Liste mit Bioläden und lokalen Erzeugern nahe der Top-10 Sommerlagerzeltplätzen erstellt. Schaut mal hier.

Wie funktioniert’s?

  1. Das Büro wird euch vor dem Sommerlager die Antragsunterlagen zusenden. Der Öko-Euro-Antrag ist eine dieser Unterlagen (Neu seit 2015). Alternativ könnt ihr euch auch hier den Öko-Euro-Antrag herunterladen und ausfüllen:
    Download Öko-Euro-Antrag
  2. Dem ausgefüllten Antrag packt ihr sämtlichen Quittungen und Belege, die ihr beim Einkauf für das Lager oder bei Bahnfahrten bekommen habt, bei und schickt alles an das Büro des Diözesanverbandes Paderborn. Wenn ihr dort nebenbei auch einen Zuschussantrag vom rdp einreicht, braucht ihr selbstverständlich die Quittungen und Belege nur einmal abzugeben. Diese werden automatisch an uns weitergeleitet. Die Adresse lautet:

    DPSG Diözesanverband Paderborn
    Leostraße 21
    33098 Paderborn

  3. Anschließend überprüfen wir euren Antrag in den vier Bereichen
    • Anreise & Transport,
    • Material & Müll,
    • Lebensmittel und
    • Umweltpädagogik

    von denen mindestens zwei Bereiche und der Bereich Lebensmittel von uns als ökologisch Nachhaltig bewertet werden müssen, damit ihr den Zuschuss bekommt.

    Außerdem gibt es Ausschlusskriterien, die auf gar keinen Fall erfüllt sein dürfen. Beispielsweise werten wir euer Lager als nicht ökologisch, wenn ihr mit dem Flugzeug anreist oder hauptsächlich Fleisch aus Massentierhaltung bezieht. Dabei spielen die restlichen Faktoren dann keine Rolle mehr.

    Damit ihr euch bei der Lagerplanung besser orientieren könnt, haben wir einen Leitfaden für euch geschrieben. Dort findet ihr auch die Ausschlusskriterien.
    Download Öko-Euro-Leitfaden

    Es müssen nicht alle Kriterien im Leitfaden erfüllt sein, ihr solltet nur darauf achten grobe Fehler zu vermeiden. Kurz gesagt: Wenn ihr am Ende das Gefühl habt, dass euer Lager ökologisch ist, dann werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit auch der Meinung sein. 😉

    Wir bitten darum, bei euren Angaben ehrlich zu sein, ansonsten müssen wir euren Antrag ablehnen.

  4. Nach kurzer Zeit melden wir uns bei euch, geben euch ein Feedback und teilen euch mit, ob ihr den Zuschuss bekommt.

Bleibt gespannt, beobachtet den Newsletter oder sprecht bei akuten bzw. konkreten Fragen direkt das Diözesanbüro oder uns in der AG Ökologie an (oekologie@dpsg-paderborn.de).

Hiermit bedanken wir uns auch beim Diözesanverband Köln, speziell dem DAK Ökologie. Sie standen uns mit Rat und Tat zur Seite und setzen bereits diverse Jahre erfolgreich den Öko-Euro ein.

Download Öko-Euro-Antrag
Download Öko-Euro-Leitfaden
Download Erfahrungsbericht 2015