Rovercamp 2015

rovercamp2015-spacecampaufmacher_webseite-anim Aliens im Rovercamp

Im Jahre 21015 wurde das Vorbereitungsteam des Rovercamp gezwungen, den noch von Restzombies befallenen Zeltplatz auf der Erde zu verlassen. Die Suche nach einer neuen Rover-Zuflucht im bekannten Multiversum gestaltete sich jedoch schwieriger als erwartet.

Um galaktodiplomatischen Schwierigkeiten mit den verschieden Lebensformen zu umgehen, entschied man sich für eine Raumstation in 667,3km Höhe, genau über dem ehemaligen Rovercamp-Zeltplatz in Rüthen. Eine Zuflucht für Roverleben aller Art entstand.

Ins Spacecamp 2015 werden erstmals alle Aliens im Roveralter eingeladen, unabhängig von Herkunftsplanet, Lebensform, Rasse, Religion oder Geschlecht. Neben biologischen Einwohnern der alten Erde ist auch mechanisches Leben herzlich willkommen, diffuse Geisteswesen und sogar Vegetarier nimmt die Stationsbesatzung zu diesem intergalaktischen Großereignis gerne auf.

Die verschiedenen Rassen sollen auf dem Spacecamp die Gelegenheit erhalten, intergalaktische Kontakte zu anderen Zivilisationen zu knüpfen, sich über Lebensgewohnheiten aus anderen Galaxien auszutauschen und voneinander zu lernen.

Rovercamp 2015 - Spacecamp Zwinger-AlienExterritoriale und extraterrestrische Fähigkeiten sollen erlernt und von Rover zu Rover weitergegeben werden. Von der Stationsbesatzung aufgenommen werden Workshops zu unterschiedlichsten Themen: trangerianische Replikatorrezepte, SchlafUFO-Pimpung, Alien-Schmink- und Modetipps, Kampf- und Kuscheltechniken in Schwerelosigkeit, klingonische Flüche in Wort und Bild, Lichtschwertbau, Blitzdingstestanlagen, Reisetipps für Anhalter, Möterpflege, Zentrifugalcocktails, Sternenkunde für Astrophobiker, Bewegungstraining auf fremden Welten und ähnliches.

Ganz besondere Rücksicht nimmt die Stationsbesatzung auf die letzten Erdenrover. Diesen soll der Ortswechseln dadurch erleichtert werden, dass die neue Raumstation genau an die gewohnte Umgebung des Zeltplatzes angepasst wurde. Das aufwändige Projekt „Superinternationale Spacecamp Station I“ (kurz SiSSI) war geboren.

Von den Alienrovern wird auch der beste Spacecamp-Workshop gewählt. Die Wahl wird vom Stationskapitän mit der gesamten Besatzung prämiert. Unendlicher Ruhm, hohe Sachwerte und der Titel „Bester intergalaktischer Rover-Workshop in der gesamten Zeitlinie und dem bekannten Multiversum“ laden zu kreativität und zum Experimentieren ein.

Das Camp findet statt

  • Vom 21. -23. August 2015
  • Im Diözesanzentrum in Rüthen
  • Für 19,00€ (bei Anmeldung bis zum 6.Juli), sonst 21,50€ (bis zum 15. August), danach 24€
  • Mit ~500 Rovern

Ihr braucht dazu

  • Eine Roverrunde mit Leiter
  • Je einen Workshop pro fünf Teilnehmer
  • Diese Regeln und Informationen zum Camp
  • Eine Anmeldung für eure Roverrunde
    • Einen eigenen Beitrag zum großen Rover-Sonntagsfrühstück (erhaltet ihr per Mail vor dem Camp)
  • Möchtest du mehr wissen? Lies das FAQ.

Dann gibt es zusätzliche noch

  • Exklusive (jährliche) Camp-Aufnäher
    • Die Auflage ist (wie jedes Jahr) streng limitiert
    • Die Aufnäher sind vor Ort zu erwerben
    • Nachbestellungen gibt es nicht, Camp-Aufnäher gibt es nur solange der Vorrat reicht
  • Ebenfalls exklusive Rovercamp QR-Code-Aufnäher
    • Die QR-Aufnäher sind ebenfalls limitiert, werden aber (noch) exklusiv auf dem Camp angeboten
    • Zu erwerben ebenfalls nur an der Kasse