Deine Latte ist in Rüthen

15. September 2020 (von: Björn Stromberg)

Die ersten vierzig „Latten für Rüthen“ sind geschliffen, gebohrt und sowohl mit Stockschrauben als auch Ringmuttern versehen. Endlich müssen für Jurten-Großbauten wie auf Tentakel oder dem Rovercamp keine schweren Stapel Dachenlatten mehr weite Wege transportiert werden. Die Latten wurden, und werden solange der „Vorrat“ reicht, an „Lattenpaten“ für 5€ „verkauft“. Der Käufer“ erwirbt damit das Recht, seine ganz persönliche Latte in Rüthen zu dekorieren und zu pflegen. Das ist auch etwas ganz besonderes, denn möglicherweise werden Generationen an Pfadfindern bei … weiterlesen


Spendenaufnäher: Das Camp das nicht stattfand

27. Juli 2020 (von: Björn Stromberg)

Kein Rovercamp – und jetzt? Das haben wir uns auch gefragt. Eine Antwort zu finden ist da gar nicht so einfach. Das erste Mal, seit der Gründung des Rovercamps, findet es trotz Planung und unfassbar gutem Motto nicht statt. Nicht am Freitag, nicht am Samstag, nicht am Sonntag, kein Packen fürs Lager, keine nassen Jurtenplanen, kein Aufhängen von Schwarzzeltplanen, keine neuen Pfadfinder kennengelernt, keine alten Freunde wiedergetroffen und kein neuer Aufnäher für die Kluft… Moment mal Kein neuer Aufnäher? Warum … weiterlesen


16th World Rover Scout Moot verschoben

29. Mai 2020 (von: Björn Stromberg)

Ab heute gibt es neue Informationen zum World Scout Moot, dem größten Internationalen Rover-Abenteuer der Welt. Das 16. World Scout Moot wird in Irland stattfinden, aber nach den großen Schwierigkeiten bei der Planung und Organisation durch Corona/COVID-19 auf das Jahr 2022 verschoben. Die Organisatoren haben zum Wochenende bestätigt, dass das Moot auf fast die selben Termine im Jahr 2022 verschoben wird. Die genauen Programmtage müssen wohl noch bestätigt werden, aber die Seiten des DPSG-Kontingents zeigen schon die neuen Termine an: … weiterlesen


Neues im Rovercamp 2020

9. März 2020 (von: Björn Stromberg)

Rover haben gesprochen, oder viel mehr geschrieben. Nach dem letzten Rovercamp-Feedback mit immerhin 194 ausgefüllte Fragebögen, setzt der DAK und der Campstaff nun einige Wünsche und Ideen um. Einige der Einfälle waren sogar so gut und logisch, dass wir uns gefragt haben wieso wir da nie selber drauf gekommen sind. Vielen, Vielen Dank für die Teilnahme und die guten Einfälle 😍 – Roverfrühstück Sonntag morgen Ihr müsst dafür nichts mehr extra einkaufen. Es wird ab jetzt zentral eingekauft und vorbereitet, … weiterlesen


Die Reflexion des rovercamp 2019 "roverlabs" ist da

27. November 2019 (von: Björn Stromberg)

Vielen Dank fürs ausfüllen! In bester Rovertradition steht kurz vor Weihnachten die Reflexion des rovercamp 2019 zum nachlesen zur Verfügung. Von den knapp 600 Teilnehmenden haben „nur“ 194 den Fragebogen überhaupt ausgefüllt, benötigten dazu im Schnitt 4:51 Minuten (EINE Person hat allerdings 22 Minuten gebraucht) und lieferten damit aber viel Input für das nächste Camp. Der rovercamp-Staff hatte viel zu lesen und wird vieles in der Campgestaltung berücksichtigen. Ein paar echt starke Sachen sind dabei. Rovercamp 2019 „roverlabs“ Reflexion Viel … weiterlesen


Roverrotes Feuerwerk zum 40. Jubiläum von Rovercamp

24. September 2019 (von: Björn Stromberg)

Über 600 Rover aus dem ganzen Bundesgebiet kamen zur Expedition in die „roverlabs“, ins größte regelmäßige #roverschutzgebiet Deutschlands. Drei Tage lang wurde in Rüthen versucht, verstanden, verbessert und natürlich auch gefeiert. Am traditionellen zweiten Wochenende nach den Sommerferien mussten Rover und Roverleiter aus ihren Schwarzzelten heraus vielfälige Talente unter Beweis stellen. Getragen von diesjährigen Camp-Motto „roverlabs – versuchen.verstehen.verbessern“ transformierten sich die versammelten Rover in neugierige Forscher, clevere Tüftler und wahnsinnige Wissenschaftler. Natürlich durfte auch die beliebte Rovercamp-Kapellendisco nicht fehlen. Hier … weiterlesen


Nur in den roverlabs

12. August 2019 (von: Björn Stromberg)

rovercamp feiert dieses Jahr sein 40-Jähriges bestehen. Wir konnten leider niemanden vom Original-Campstaff auftrieben, denn selbst die „ältesten“ im besten Campstaff der Welt (sorry @Westernohe😘) sind noch zu jung. Aber rovercamp war schon immer #roverschutzgebiet und exklusiv für die rote Stufe da. Wie seit nun vier Jahrzehnten wird rovercamp „von rovern für rover veranstaltet“ und reist mit dieser Ansage ins Labor – in die #roverlabs am Eulenspiegel. Info-Update 2019 Es gibt eine gutsortierte Bar (thx @wunderbar 🦄) Der Getränkekauf ist … weiterlesen


Die Jula geht nach Afrika

30. Juni 2019 (von: Björn Stromberg)

Hallo! Ich bin die Jula und fahre bald nach Kapstadt. Warum ich das mache, wieso Rover generell über ein FSJ nachdenken sollten und welche Hilfe ich noch brauche erzähle ich euch hier. Ich bin 19 Jahre alt und Mitglied der Rover- und Leiterrunde im Stamm Dortmund-Husen. Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich leidenschaftliche Pfadfinderin und bei jeder Aktion dabei. Vielleicht haben wir uns ja schon im Rovercamp oder auf einer Aktion gesehen. Bei der DPSG habe ich gelernt wie glücklich … weiterlesen


Rund 1.500 blaue Kluften in Immenhausen

7. Juni 2019 (von: Björn Stromberg)

Über 45.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus aller Welt werden zum 24. World Scout Jamboree in Nordamerika erwartet. 1.300 Teilnehmer davon bilden dabei das deutsche Kontingent, die sich am letzten Wochenende auf dem Bundeszeltplatz der BdP in Immenhausen zur Vorbereitung traf. Das Kontingent besteht dabei aus einer Mischung aller vier großen Pfadfinderverbände des RdP. Ich bin der Björn und darf in diesem Jahr als IST dabei sein, als Mitglied des „International Sevice Team“. Die ISTs kümmern sich auf WOSM-Veranstaltungen als „Campstaff“ … weiterlesen


Freihalten bitte: Woodbadgekurs der Roverstufe in 2020

7. Juni 2019 (von: Björn Stromberg)

Traditionell benötigen die Woodbadgekurse der Roverstufe etwas Vorlauf, um die beiden Termine der Kurswoche und des Reflektionswochenendes dauerhaft frei zu halten. Hier ist die frühzeitige Ankündigung und Anmeldung. Die Roverstufe läd 2020 zu einem sagenhaften Woodbadgekurs der Roverstufe ein. Teilnehmende Leiter sollten im Idealfall dafür eine Roverrunde leiten, mindestens 22 Jahre alt sein und eine (bis dahin) abgeschlossene Modulausbildung besitzen. Fünf hochmotivierte Menschen mit Herz für die rote Stufe warten auf dich: Björn, Maren, Jan, Toffer und Anke. Für diesen … weiterlesen