Prävention und Kinderschutz

Prävention (sexualisierter) Gewalt ist in unserem Verband ein wichtiges und nicht mehr weg zu denkendes Thema.

Der Schutz der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist uns ein Herzensanliegen und wir stehen gemeinsam dafür ein, dass sich Alle in unserem Verband wohl und sicher fühlen. 

Aber das Thema Prävention ist groß und vielfältig und kann manchmal auch überfordern.

Damit ihr euch für das Thema stark machen könnt, haben wir auf den folgenden Seiten alle nötigen Infos und Dokumente für euch zusammengefasst, die euch helfen, euch in diesem Bereich zu orientieren. 

So findet ihr auf unserer Präventionswebseite sowohl Informationen zu der Präventionsarbeit in unserem Diözesanverband als auch konkrete Unterstützung für Stämme und Bezirke. 

Bei all unseren Präventionsbemühungen geben uns die Vorgaben der Präventionsordnung des Erzbistums Paderborn sowie die Vorgaben des Bundeskinderschutzgesetzes eine gesetzliche Grundlage und Orientierung im Handeln.

Bei Anmerkungen oder für weitere Infos sprecht uns gerne auch persönlich an. Wir freuen uns sehr über euer Feedback, helfen euch gerne bei Fragen und unterstützen euch bei Unsicherheiten. Eine Übersicht über mögliche Ansprechpartner*innen findet ihr auf der Seite „Beschwerdewege und Unterstützungsmöglichkeiten“.

Zu Zeiten der Sommerferien haben wir für Ferienfreizeitleitende eine Notfallhotline eingerichtet, die bei akuten Fällen von Kindeswohlgefährdung rund um die Uhr erreichbar ist. Infos zum Notfallhandy findet ihr hier.