Fahrt ins Grüne

Workshopbild_TSL_Pfadihand_Logo

Die Fahrt ins Grüne (FiG) ist die regelmäßige Aktion für Pfadis und deren Leiterinnen und Leitern.

Jedes Jahr treffen sich 180 bis 240 Pfadis mit deren Leitenden am dritten Wochenende im November einer Jugendherberge im Diözesanverband Paderborn, um gemeinsam ein bestimmtes Thema für sich zu entdecken. Als Fortbildungsveranstaltung aufgebaut, bieten wir jedoch mehr als nur einen Einblick in ein Thema wie z.B.: Ökologie, Internationalität, Rechtsradikalismus, Sexualität, Musik oder Sport.


Die Eröffnung auf dem legendären grünen Teppich bietet allen Gruppen sich motto-spezifisch vorzustellen, zeigt die Vielfalt und Kreativität der einzelnen Gruppen und bietet den Teilnehmenden einen Einblick in Kult und Kultur der angereisten Pfadirunden.

Das geht am Wochenende


FreitagNach dem Auftakt und Kennenlernen am Freitag, steht der Samstag des Wochenendes ganz unter dem jährlich wechselnden Motto. Hier kann in vielen verschiedenen thematischen Workshops ausprobiert, erfahren, gewagt, gebastelt, gebaut und entdeckt werden, so dass alle auf ihre Weise einen völlig neuen Einblick in das Thema bekommen. Die Erfahrungen des Tages werden abends in einem gemeinsamen Gottesdienst aufgegriffen und danach feiern wir eine grüne Party.


Der Sonntag wird oft für eine gemeinsame Aktion im Rahmen des Mottos verwandt, bevor nach der Reflexion das Wochenende seinen Abschluss findet.

Gruenes_Logo_Pfadistufe


Die Fahrt ins Grüne war ursprünglich als Austausch für Leitende und Truppsprecher*innen gedacht. Seit 2001 ist die Aktion aber fester Gruppenbestandteil der Jahresplanung des Diözesanarbeitskreis Pfadfinderstufe und seit dem stetig gewachsen. Bis jetzt haben es der DAK, die Leitenden und besonders die Pfadis immer wieder geschafft aus diesem Wochenende ein grandioses, unvergessliches Erlebnis zu machen, von dem noch lange gesprochen wird.
Also wagt es, ein Teil der Fahrt ins Grüne zu sein. Bis zum nächsten dritten Wochenende im November!

 

FiG-Chronik